A A A

Energierebellion jetzt auch in Mülheim - Filmvorführung „Power to Change - “ am 10.04. und 14.04. in Mülheim

Energierebellion jetzt auch in Mülheim - Filmvorführung „Power to Change - “ am 10.04. und 14.04. in Mülheim

Die beiden in Mülheim neugegründeten Bürgerenergiegenossenschaften „Zero Emission People Energiegenossenschaft eG“ (ZEP-EEG) und die BürgerEnergieGenossenschaft Ruhr-West eG (BEG-RW)“ haben den Film nach Mülheim geholt und sind die Film-Eventpartner vor Ort.

 

Deutschland steht zweifellos vor der größten strukturellen Veränderung seit Beginn des Industriezeitalters. Damit einhergehend bieten sich weltweit enorme Exportchancen. Mit dem Film "POWER TO CHANGE - Die EnergieRebellion" von Carl A. Fechner wird das Jahrhundertprojekt Energiewende filmisch erlebbar.

Mit dem Kino-Vorgänger DIE 4. REVOLUTION ist es Regisseur Carl A. Fechner 2010 gelungen über 4 Millionen Menschen zu erreichen. Der Film wurde in 28 Sprachen übersetzt und war in Deutschland der erfolgreichste Dokumentarfilm des Jahres.

Power to Change – Die EnergieRebellion

10. April, 17 Uhr und 14. April, 19 Uhr

in der Filmpassage im Form in Mülheim an der Ruhr

 

Im Anschluss an die Filmvorführungen laden die beiden Eventpartner zu einem kleinen Imbiss und Umtrunk ein ins Foyer der Filmpassage.  Hier besteht die Möglichkeit für Diskussionen und den Austausch untereinander in lockerer Atmosphäre.

Der Film beginnt mit einer grünen Fußspur, dieser Film ist ein „Zero Emission Product (ZEP)“, denn der Film ist dank der Mülheimer Initiative think.zero von www.ZeroEmissionCalculator.com klimaneutral!

 

Ein Film über eine große Vision – und Menschen, die sie umsetzen: Die Energiewende, dezentral, sauber und mit 100% Erneuerbaren Energien!“ kommentiert Regisseur Carl A. Fechner, der im Film leidenschaftliche Schicksale, Rückschläge und Erfolge dokumentiert denn, „nur gemeinsam schaffen wir etwas Großes“.

POWER TO CHANGE - Die EnergieRebellion zeigt den Aufbruch in eine Zukunft, die ohne fossile und atomare Energieträger auskommt. Berührend, bewegend, überraschend und informativ macht der Film Mut und verbreitet die Botschaft:

 

 

 

 

 

für eine nachhaltige und gerechte Welt!

Auch Mülheim hat mitgewirkt: Die jüngst gestartete Mülheimer Initiative think.zero hat den Film mit www.ZeroEmissionCalculator.com klimaneutral gemacht: POWER to CHANGE hatte einen CO2-Fußabdruck von 20.470 kg, den wir durch 40.940 kWh Erneuerbare Energie auf null, auf zero bringen. Und damit es auch passiert, sind 10.000 Euro ein Jahr lang in ein Windrad investiert. So ist der Film ein Zero Emission Product, ZEP! – footprint weg.

So einfach ist es“ kommentiert Dr. Ingo Stuckmann, Vorstand der neuen Zero Emission People Energiegenossenschaft e.G. (ZEP-EEG) aus Mülheim und Leipzig: www.CO2freiEinkaufen.de

Die Energiewende auch in Mülheim nach vorne bringen und allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bieten, sich daran zu beteiligen: Diese Chance wollen wir auch allen Mülheimern bieten“  freut sich Vorstand Peter Loef schon auf die ersten Projekte der neuen BürgerEnergieGenossenschaft Ruhr-West.

 

Die Akteure:

 

Zero Emission Calculator

Der Film beginnt mit einer grünen Fußspur, dieser Film ist ein „Zero Emission Product (ZEP)“, denn der Film ist klimaneutral! Darum bemüht hat sich die jüngst gestartete Mülheimer Initiative think.zero für Mülheimer Unternehmen und Geschäfte, und so geht es: Auf der neuen Webpage www.ZeroEmissionCalculator.com, werde ich in 3 Schritten klimaneutral: Im ersten Schritt bestimmen wir den CO2-Fußabdruck von allen Produkten, die man kaufen kann. Dahinter verbergen sich 3 Jahre Arbeit, eine entsprechende Datenbank aufzubauen und die neue, innovative zepcal-Methode, um überhaupt alle Produkte berechnen zu können. Im zweiten Schritt wird die Erneuerbare Energie berechnet, um den Fußabdruck auf null, auf zero zu bringen. Denn jede Kilowattstunde Wind- und Solarstrom verdrängt eine herkömmliche kWh und spart damit ein halbes Kilo CO2 ein. In Summe ist damit das Produkt CO2-frei! Aber das ist noch nicht alles, im dritten Schritt berechnen wir die dafür notwendige Investition „Zero Emission Profit (ZEP)“ in die eigene Solaranlage oder in die jüngst in Mülheim gegründete ZEP-EEG Energiegenossenschaft, „damit es auch passiert!“ www.CO2freiEinkaufen.de

 

ZeroEmissionPeople Energiegenossenschaft e.G. (ZEP EEG)

Wir wollen jedem von uns die Möglichkeit geben, einen neuen Lebensstil zu entfalten, zero emission people, CO2-frei leben! Wir wollen Erneuerbare Energie für unser Leben durch unsere Energiegenossenschaft selber produzieren und davon profitieren!Zielrendite 3,25%.

www.ZEP-EEG.de



BürgerEnergieGenossenschaft Ruhr-West eG (BEG-RW)


Die BürgerEnergieGenossenschaft Ruhr-West eG (BEG-RW) wurde am 22. Januar 2016 als BürgerEnergieGenossenschaft 16 Mülheimer engagierten Menschen gegründet.

 

Der Gründerkreis besteht aus Unternehmern, Handwerkern, politisch engagierten Menschen und „Klimaschutzaktivist*innen, die Parteien übergreifend ein Ziel verfolgen: die Umsetzung konkreter Projekte zur Energiewende und eine gerechtere Teilhabe an einer sicheren, gewinnbringenden und zukunftsfähigen Energieversorgung als Bürgerenergie.

Die Energiewende muss wirtschaftlich, umweltfreundlich, sozial gerecht, versorgungssicher und vor allem zukunftsfähig angegangen werden und das mit konkreten Maßnahmen. In der BEG-RW können sich die Bürgerinnen und Bürger direkt beteiligen und so unmittelbar auch von den Energiewendeprojekten profitieren.

 

Der dezentrale Charakter der Erneuerbaren Energien bietet jeder Bürgerin und jedem Bürger die Möglichkeit, einen aktiven Beitrag zum Umbau der Energieversorgung zu leisten: entweder durch Installation von eigenen Anlagen zur Versorgung mit Wärme und Strom oder durch eine Beteiligung an Gemeinschaftsprojekten, die durch die BEG-RW eG realisiert werden. www.BEGRW.de

Ask about this story

Comments

comments powered by Disqus