A A A

Akzeptanz für die Windkraft

Category: think.zero

Akteursvielfalt und Teilhabe

 

Wie kann ich die Akzeptanz für Windräder vor Ort erhalten?

Durch ein Oligopol weniger Großer Planer oder durch eine hohe Akteursvielfalt kleiner lokaler Entwickler vor Ort?

Vor Ort ist wichtig.

Wir brauchen ein günstiges EEG 2.0 für die Planungssicherheit der vielen Akteure vor Ort, so wie wir es vor 3 Jahren schon hatten (1).

 

Wie kann ich die Teilhabe gerade der Anwohner verbessern?

Oft können sich Anwohner an Bürgerwindrädern beteiligen, oft sind jedoch das Interesse und das Geld knapp.

Eine wesentlich effektivere Teilhabe könnte durch den Direkt-Verkauf von günstigem Windstrom vor Ort erfolgen. Da der Strom direkt vor Ort genutzt wird und weder das Transportnetz benötigt und auch nicht an der Strombörse gehandelt wird, wäre dieser Direkt-Strom auch sehr günstig, wenn die Netzentgelte und die EEG Umlage wegfallen würden. So können auch Elektorfahrzeuge günstig am Windrad betankt werden. Genau das ist die Forderung, um Anwohner mit günstigem Direkt-Strom aus dem Windrad vor Ort zu versorgen.

 

 

Dr. Ingo Stuckmann

Zero Emission Think Tank/NGO

20 Jahre Erfahrung in der Planung Erneuerbarer Energien

(1)   Weitere Akzeptanz Punkte zum Thema

Ask about this story

Comments

comments powered by Disqus