A A A

Der WICHTIGSTE PUNKT fehlt im Grundsatzprogramm der GRÜNEN!

Der WICHTIGSTE PUNKT fehlt im Grundsatzprogramm der GRÜNEN!

                Dr. Ingo Stuckmann, Zero Emission Think Tank

 

Die größte Bedrohung unserer Zivilisation ist die aufziehende Heißzeit, alleine 7.000 Hitzerekorde weltweit letztes Jahr sprechen eine deutliche Sprache (1). 

Moralische Apelle haben in den letzten 30 Jahren versagt, wie die New York Times jüngst in Ihrem Artikel „Losing Earth“ darlegte (2), die Emissionen steigen jedes Jahr weiter an. 

 

VORREITER KALIFORNIEN

Nur in Kalifornien, der 5. Größte Wirtschaft der Welt, wurde vor kurzem ein Gesetz für 100% Erneuerbare Energien und Null Emissionen bis 2045 verabschiedet, die Zwischenziele seit Governor Arnold Schwarzeneggers „Global climate solutions act 2006“ werden seit Jahren umgesetzt und übererfüllt. Der Rest der Welt redet zwar von Paris, tut aber eigentlich – nichts. 

 

Das ist umso erstaunlicher, als dass wir die Lösung gegen den Klimawandel eigentlich in der Hand haben: 

Erneuerbare Energien aus Wind, Sonne und Batterien sind heute günstiger, als die Fossilen, wie exemplarisch jüngst der Energieversorger im nördlichen Indiana, USA feststellte (3) – und im Rest der USA gibt es noch stärkere Sonne und bessere Windregionen, dort sind Erneuerbare also noch viel günstiger. Und ein Blick auf die Weltwind- und Weltsolarkarte zeigt, dass das weltweit so ist (3). Erneuerbare haben gewonnen, sie sind jetzt günstiger.

 

Trotzdem kommen Erneuerbare Energien nur schleppend voran und werden immer wieder gedeckelt und ausgebremst und damit die Energiewende abgewürgt, wie in den letzten Jahren in Deutschland von der Bundesregierung vorexerziert (4). Aber für diese katastrophale Bilanz gibt es nur eine Antwort, eine ganz einfache Antwort, die LÖSUNG für die aufziehende Klimakrise: 

 

Erneuerbare sind jetzt günstiger - TALK ABOUT it!

Und jeder kann mithelfen, diese gute Nachricht zu verbreiten: 

Wenn alle Menschen wüssten, wie günstig Erneuerbare sind, würden es alle tun. 

Jeder Politiker kann für seine Wähler jetzt günstige Erneuerbare Energien einfordern!

 

Das ist der entscheidende Punkt, damit Paris funktioniert. Wir haben jetzt Rückenwind von der Wirtschaft. Erneuerbare sind günstiger – TALK ABOUT it!

 

KEY POINT

Dieser entscheidende Punkt ist in der Tat der Selbstläufer für Paris, der KEY POINT für den Weg in eine CO2freie Welt. Es gibt keine Ausreden mehr. Es ist sowieso günstiger. Wir brauchen jetzt 100% Erneuerbare und zwar schnell. 50% bis 2030 weltweit und auf allen Sektoren, 100% bis 2045. 

 

Und genau dieser alles entscheidende Punkt feht leider im ersten Entwurf des Grundsatzprogramms der Grünen!

Er fehlt ebenso im ersten Entwurf des Green New Deals in den USA.

Er fehlt ebenso im jüngsten Klimagesetzentwurf des US-Senats von Senatorin Dianne Feinstein.

 

Und genau deshalb, weil es offenbar keiner weiß, von der Presse totgeschwiegen, genau deshalb ist dieser Punkt noch wichtiger und absolut ENTSCHEIDEND für Paris.

 

Aber zurück zu den Grünen. Waren es nicht die Grünen selbst, die im Jahre 2000 mit Hans-Josef Fell das degressive Einspeisegesetz eingeführt hatten, das Wind- und Solarenergie heute weltweit zur günstigsten Energie gemacht hat?

Ironie der Geschichte. Entscheidenden Punkt vergessen!?

 

Da gibt`s nur eins, der Apell an die Basis: 

TALK ABOUT 100% CHEAP RENEWABLES!

 

  1. Al Gore: Climate Reality Project  Los Angeles presentation.
  2. The New York Times “Losing Earth 
  3. Solar cheapest source of energy in all 50 US States 

Kommentierte Zusammenfassung

  1. Oligopol durch Ausschreibungen in der Windbranche – Weltmarktführer stürzt ab

Short version

Ask about this story

Comments

comments powered by Disqus